Zweimal ungefährdet zum Titelgewinn

Zweimal ungefährdet zum Titelgewinn

Acht Mannschaften sorgten für eine gut gefüllte Legiahalle beim Regionalentscheid im WK IV,
der am 29.03.2017 in Koblenz ausgetragen wurde.

Spielszene I

In der Jungenkonkurrenz kehrte das Bertha-von-Suttner-Gymnasium nach langjähriger Pause
auf die Wettkampfbühne zurück. Das Team um den TTVR-Kaderspieler Etienne Gawlick dominierte das
Turnier und gewann ungefährdet die Regionalschulmeisterschaft. Den zweiten Platz erkämpfte
sich die gemischte Mannschaft des Herzog-Johann-Gymnasiums Simmern. Auch um Platz 3 wurde
bis zuletzt gerungen: Die Jungen vom Gymnasium Bad Marienberg konnten sich schließlich gegen
das Team vom Wilhelm-Hofmann-Gymnasium St. Goarshausen durchsetzen.

Gym Bad Marienberg Ju

In der Mädchenklasse gab es ein ähnlich überragendes Siegerteam: Die Mädchen vom Gymnasium
Bad Marienberg erspielten sich souverän den Tagessieg. Trotz ihrer Dominanz gab es dahinter spannende
Duelle um die Plätze, bei denen das junge Team des Bischöflichen Cusanus Gymnasiums aus Koblenz
die fehlende Erfahrung durch Einsatz und Teamgeist ausglich und überraschend, aber verdient auf
Platz 2 landete. Der dritte Platz ging an das Wilhelm-Hofmann-Gymnasium vor den Vorjahressiegerinnen
vom Gymnasium Kirn.

Der Endstand:

Jungen

1. BvS Andernach

2. Gym Simmern

3. Gym Bad Marienberg

4. Gym St. Goarshausen

Mädchen

1. Gym Bad Marienberg

2. BCGK Koblenz

3. Gym St. Goarshausen

4. Gym Kirn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *